Hartz IV,
ALG 2,
arbeitslos,
Schüler,
Kinder,
Kinderhilfe,
Jugend,
Jugendliche,
Hilfe,
Förderung,
Unterstützung,
Familie,
mildtätig,
Schule,
Schulbücher,
Freizeit,
sozial,
Engagement,
Prävention,
freiwillig,
Verein,
Goslar,
Landkreis Goslar,
Harz,
Bad Harzburg,
Hilfe durch Schüler,
Hilfe durch Schülerinnen und Schüler,
Christian von Dohm Gymnasium,
Entwicklungshilfe,
Sierra Leone,
Löwe für Löwe,
Siebenbürgen
Home
Verein
Aktuelles
Hilfe durch Schülerinnen
  und Schüler

   -Weihnachtsaktion
   -Jugendbetreuung
   -Altenbetreuung
   -Weihnachtsfeier
   -Weihnachtsmarkt
   -Backgruppe
   -Erzählcafe
   -Seniorenquiz
   -Secondhandlager
   -Generationen-/
    Kinderhaus

Sierra Leone
Siebenbürgen
Sozialer Tag
Mildtätigkeit/
Hartz4

Spenden
Kontakt
Impressum

Mitglieder-Login

© 2007-2018 for kids e.V.
Das Logo ist ein eingetragenes
Warenzeichen von for kids e.V.



Hartz IV, ALG 2, arbeitslos, Schüler, Kinder, Kinderhilfe, Jugend, Jugendliche, Hilfe, Förderung, Unterstützung, Familie, mildtätig, Schule, Schulbücher, Freizeit, sozial, Engagement, Prävention, freiwillig, Verein, Goslar, Landkreis Goslar, Harz, Bad Harzburg, Hilfe durch Schüler, Hilfe durch Schülerinnen und Schüler, Christian von Dohm Gymnasium, Entwicklungshilfe, Sierra Leone, Löwe für Löwe, Siebenbürgen

"Hilfe durch Schülerinnen und Schüler" in der Öffentlichkeit


Grußwort zum 20-jährigen Bestehen des Sozialprojekts "Hilfe durch Schülerinnen und Schüler" Goslar am 22.6.01


Liebe Mitglieder und Freunde des Sozialprojekts "Hilfe durch Schülerinnen und Schüler" in Goslar,
ich erinnere mich noch gut an die große Zahl von Kindern und Jugendlichen mit ihren weißen T-Shirts und dem grünen Aufdruck bei der Preisverleihung des Kinderschutzpreises in Hamburg 1999!
In eurem Projekt handelt und gestaltet ihr in vielfacher Weise eigenverantwortlich. Ihr helft anderen Menschen, die eure Hilfe nötig haben. Das freut mich für diese Menschen. Aber es freut mich auch für euch! Denn durch euren Einsatz vergrößert ihr eure Fähigkeit, Schwierigkeiten zu meistern. Eure Persönlichkeit entwickelt sich im positiven Sinne weiter, ihr erringt euch ein Gespür für die Lebenssituation anderer Menschen und lernt mit ihnen umzugehen. Dieses ist für euer Leben notwendig und schützt euch vor manchen negativen Entwicklungen.

Den Initiatoren und erwachsenen Helfern möchte ich Mut machen, ihre Aktivitäten fortzusetzen und diesen primärpräventiven Ansatz weiterhin im Auge zu behalten !

Ich bedaure sehr, dass ich heute aus Termingründen nicht in der Lage bin, an der Feier persönlich teilzunehmen.
Gern bin ich bereit, bei Gelegenheit das Sozialprojekt in Goslar zu besuchen.
Mit herzlichen Grüßen

Prof. Dr. Pfeiffer


Grußwort von Dr. Ursula von der Leyen


Kinder und Jugendliche leiden in vielen Teilen der Welt an Armut, Unterernährung und Perspektivlosigkeit, hervorgerufen durch Kriege und wirtschaftliche Not. Sie sind der Teil der Bevölkerung, der am Stärksten unter diesen Übeln leidet, weil sie die Schwächsten in der Gesellschaft sind. Gerade sie sind aber völlig unschuldig in diese Lage geraten !
Die Kinder und Jugendlichen sind es, die die Zukunft ihrer Länder bestimmen werden. Von ihnen hängt es ab, ob unsere Welt einmal in Frieden und wirtschaftlicher Sicherheit leben kann.
Es freut mich, dass die Kinder und Jugendlichen des Sozialprojekt "Hilfe durch Schülerinnen und Schüler" in Goslar - zusätzlich zu den vielen Hilfstätigkeiten, die sie für ihre Mitbürger ausüben und für die sie in vielfältiger Weise bundesweit ausgezeichnet wurden - jetzt auch gerade den notleidenden Kindern in anderen Ländern dieser Erde helfen. Ihre Untergruppe "Menschenrechte auch für Kinder ?!" will nicht nur durch Spenden die Not lindern, sondern durch Informationen an Schülerinnen und Schüler unterschiedlicher Schulen und an die Bevölkerung im Landkreis Goslar das Bewusstsein schärfen für diese Not, von der doch so wenig in den Medien berichtet wird. Viel Glück und viel Erfolg dabei!

Ein zweiter neuer Arbeitsschwerpunkt, der in dieser Broschüre schon angedacht worden war, ist seit über einem Jahr erfolgreich eingerichtet worden: Ein Erzählcafé in einem Goslarer Seniorenstift, an dem einmal im Monat Jung und Alt zu Gesprächen zusammenfinden - auf völlig freiwilliger Basis. Dieser regelmäßige Kontakt zu der anderen Generation, der jenseits von familiären Bindungen erfolgt, ist von großer Bedeutung für beide Generationen. Verständnis und Hilfen auf Gegenseitigkeit fördern das Zusammenleben dieser Generationen erheblich.
Ich wünsche mir, gerade auch anbetracht der demographischen Entwicklung, dass es solche Kontakte häufiger gäbe.

Am meisten beeindruckt mich - und dies ist bei der Lektüre der von den Kindern und Jugendlichen weitgehend selber erstellten Broschüre deutlich zu erkennen, aber auch auf Tagungen, an denen Mitglieder des Sozialprojekts teilnahmen - in welchem Umfang die Kinder, die Jugendlichen und die erwachsenen Helfer selbstständig, eigenverantwortlich und gleichberechtigt miteinander umgehen. Auf diese Weise ist eine freiwillige und selbstbestimmte Tätigkeit, die die kreativen und intellektuellen Anlagen zur Entfaltung kommen lässt und die beteiligten Personen im Innern berührt, möglich.

Ich danke euch/Ihnen allen für den Einsatz und wünsche auch weiterhin gutes Gelingen !

Hannover, im März 2004

Dr. Ursula von der Leyen
Niedersächsische Ministerin für Frauen, Arbeit und Soziales


Reaktion Hildegard Hamm-Brüchers


"Ich freue mich, endlich einmal ein Projekt zu sehen, das sich richtig mit den
Menschen beschäftigt und aktiv mit den Menschen arbeitet, in dem eigenverantwortlich
von Mensch zu Mensch geholfen wird." Das sei "Handeln im besten demokratischen Sinn."
Hildegard Hamm-Brücher (Vorsitzende der Theodeor-Heuss-Stiftung)


Talkshow Jürgen Fliege



Hartz IV,
ALG 2,
arbeitslos,
Schüler,
Kinder,
Kinderhilfe,
Jugend,
Jugendliche,
Hilfe,
Förderung,
Unterstützung,
Familie,
mildtätig,
Schule,
Schulbücher,
Freizeit,
sozial,
Engagement,
Prävention,
freiwillig,
Verein,
Goslar,
Landkreis Goslar,
Harz,
Bad Harzburg,
Hilfe durch Schüler,
Hilfe durch Schülerinnen und Schüler,
Christian von Dohm Gymnasium,
Entwicklungshilfe,
Sierra Leone,
Löwe für Löwe,
Siebenbürgen
Zwei Beteiligte des Sozialprojektes zu Gast bei Jürgen Fliege.




Pressespiegel